Home Der Park Freilaufende Affen

Willkommen bei den Affen!

Kommen Sie auch zu uns, um einen besonderen Tag zwischen freilaufenden Affen zu erleben? Dann möchten wir Sie bitten, sich an einige Regeln zu halten. Auf diese Weise halten wir die Tiere gemeinsam gesund und zufrieden. Damit Ihr Besuch bei den freilaufenden Affen möglichst angenehm ist.

  • Die Affen bei Apenheul sind von Natur aus freundlich und ungefährlich. Wenn man sie einfach in Ruhe lässt, werden sie sich von der besten und witzigsten Seite zeigen. Streicheln Sie die Affen nicht und heben Sie sie auch nicht auf. Ein Affe sieht es als eine Bedrohung und könnte denken, dass Sie ihm etwas antun möchten.
  • Die Tierpfleger haben für die Affen eine spezielle Diät zusammengestellt. Nahrungsmittel für Menschen, Erdnüsse, Süßigkeiten und mitgebrachtes Obst gehören nicht dazu. Die Affen können davon sehr krank werden. Füttern Sie die Affen also niemals! Ihre Arzneimittel, Zigaretten und andere Betäubungsmittel sollten Sie gut unter Verschluss halten. Sie könnten für die Tiere sehr gefährlich werden.
Bei Apenheul können Sie eine hundertprozentig „affensichere“ Tasche leihen. Auf diese Weise können Sie alle Ihre Sachen sicher in den Park mitnehmen und die neugierigen Affen werden sie nicht erreichen.
  • Sie selbst können ruhig essen und naschen, jedoch nicht in den Gebieten, wo die Affen frei herumlaufen. Auf der Karte (die Sie am Eingang bekommen) steht genau, in welchen Bereichen Sie essen dürfen und wo es untersagt ist.
  • Die Benutzung von Selfie-Sticks ist bei Apenheul nicht gestattet. Die Affen könnten den Selfie-Stick als Bedrohung missverstehen.

Große Inseln

Natürlich gibt es auch Affen, die nicht frei herumlaufen, wie zum Beispiel Gorillas und Orang-Utans. Sie leben nicht in Käfigen oder hinter Gittern, sondern auf großen, natürlichen Inseln. Auf diese Weise können Sie sie in einer natürlichen Umgebung aus der Nähe kennenlernen. Sehr außergewöhnlich!

Von den Makis bis zu den Gorillas: Präsentationen

Die Tierpfleger erzählen in speziellen Präsentationen alles über die Tiere bei Apenheul. Die Präsentationen finden alle auf Niederländisch statt, da die Tierpfleger auf das Verhalten Bezug nehmen. Der Zusammenhang lässt sich aber auch ohne Niederländischkenntnisse erschlieβen.